Beziehungen zu Erfolgen führen

Die menschliche Seite des Erfolgs

Beziehungen sind die Kernenergie der menschlichen Seite des Erfolgs. Die elementaren Beziehungsziele zwischen Mann und Frau, männlich und weiblich, hat die Natur biologisch vorherbestimmt. Dort sind sie die Grundlage des Lebens. Definierte Beziehungsziele im Geschäftsleben aber sind ungewohnt und damit eine der Ursachen für Erwartungs-Enttäuschungen. In der Führung von Mitarbeitern ebenso, wie auch in den Beziehungen im Markt insbesondere zu Kunden (und Lieferanten).

Es ist klug, die Fähigkeiten, die man zur sicheren Umsetzung von Beziehungszielen in Erfolge braucht, zu definieren (Skill MAP) und zu trainieren. Coaching dagegen ist der Verhaltensformung zuzuordnen. Trainieren und Coachen dienen unterschiedlichen Zielen und man sollte dies nicht miteinander verwechseln. Und noch etwas:

In jeder Organisation gibt es sie: Die Top-Leister, den mittleren Leistungsbereich und- die „Hoffnungsträger“. Nach dem statistischen Gesetz der “Gausschen Normalverteilung” ist dieses Verhältnis nicht zu ändern.

Sehr wohl aber kann man die…

…Niveauhöhe des Erfolgs und den Wirkungsgrad  des Vertriebs deutlich steigern. Customing® bietet dafür das Know how und die Werkzeuge. Dazu gehört unbedingt auch Thema und Bedeutung der Akzeptanz seiner Rolle (Verkäufer, Führungskraft etc.) und das damit verbundene Rollenverständnis, das ja das Verhalten entscheidend prägt.

Weitere Informationen


Einen Kommentar schreiben